suchen drucken zoomen
PHILIPPI GmbH Home

30 Jahre IT-Lösungskompetenz

Begriffe


Der Begriff Business Intelligence (BI) wird uneinheitlich verwendet. Allgemein versteht man unter BI die analytischen Konzepte, Prozesse und Werkzeuge, um Unternehmens- und Wettbewerbsdaten in entscheidungsrelevantes Wissen zu transformieren. Dabei können unternehmensinterne und -externe Datenquellen herangezogen werden. Vielfach verbindet man mit Business Intelligence die Zugriffs- und Analysemöglichkeiten von Endanwendern auf im Unternehmen gespeicherte Daten und Informationen. Die Begiffe Performance Management und Business Analytics werden synonym verwendet. Dabei wird mit Performance Management das Ziel in den Vordergrund gestellt: die Perfomance zu verbessern. Buisiness Analytics stellt die analytischen Funktionen in den Fordergrund.

Datawarehouse oder Informationwarehouse ist eine von den operativen EDV-Verfahren unabhängige Datenhaltung, die als unternehmensweite Datenbasis die Entscheidungsfindung im Unternehmen unterstützt. Technisch verbirgt sich hinter dem Datawarehouse eine Datenbank. Häufig wird der Begriff fälschlicherweise umfassender interpretiert, indem die Auswertungsmöglichkeiten dazu genommen werden, und dann die Begriffe Business Intelligence und Datawarehouse inhaltlich verwischen. Korrekt betrachtet ist das Datawarehouse oder Informationwarehouse eine Komponente des Business Intelligence, nämlich die Datenhaltung.

Multidimensionale Analyse bedeutet die Auswertung der Daten/Informationen nach vielfältigen Kriterien. Diese Kriterien sind üblicherweise die Strukturen, in denen man das Unternehmen betrachtet; z. B. nach Sortiment, nach Regionen, nach Kunden und in einem fixierten Zeitraum. Die Kriterien/Strukturen nennt man Dimensionen. Im Beispiel ist das Sortiment eine Dimension. Die Werte der Dimensionen heißen Kategorien; z. B. Sanitär, Heizung sind Kategorien der Dimension Sortiment. Jede Dimension kann wiederum in Dimensionen tieferer Ebenen strukturiert werden. In der Analyse kombiniert man diese Dimensionen bzw. einzlene Kategorien und zeigt die Werte für diese Kombination. Beispiel: Umsatz Sanitär in der Niederlassung Hamburg.

Online Analytical Processing (OLAP) bezeichnet die Analyse und Auswertung multidimensionaler Daten durch den Endanwender im Dialog. Typisch für OLAP ist, dass der Anwender aufgrund der angezeigten Information entscheidet, welche tiefergehenden Werte er sich anzeigen lässt.

 
 

 

Copyright 2017 PHILIPPI GmbH
www.philippi-gmbh.com